beosh – the handbag that hands back

Nachhaltigkeit

Erstellt am

Nachhaltigkeit ist das Grundgerüst, stets Fokus und Antriebskraft unseres Handelns. Nachhaltigkeit selbst hat sich jedoch in den letzten Jahren zu einem schwer greifbaren, unterschiedlich ausgelegten Begriff entwickelt, von dem auch viele Unternehmen sehr inflationär Gebrauch machen. Wir möchten behutsam damit umgehen. Nachhaltigkeit sollte nicht Marketinginstrument sein, sondern ist Lösungsansatz für diesen Planeten, für jedes Lebewesen. Aus diesem Grund haben wir klar entschieden – wir wollen Nachhaltigkeit (vor)leben. Dazu gehört auch klar auf den Punkt zu bringen, dass die nachhaltigste Variante immer noch die ist, nichts zu konsumieren. Wir wissen aber, dass es für viele Menschen keine Alternative ist, augenblicklich jeglichen Konsum auf null zu setzen. Dem möchten wir uns annehmen und sehen an dieser Stelle unseren Beitrag darin ein Produkt zu kreieren, dessen ökologischer Fußabdruck so klein wie möglich und dessen Zukunftsvision so umfassend nachhaltig wie möglich ist. Deswegen haben wir beosh gegründet.

Wir haben uns von der Natur inspirieren lassen und auf eine Alternative zurückgegriffen, die vor allem eins ist: bewusst und pflanzenbasiert. Denn darin sehen wir die einzige Möglichkeit wirklich nachhaltig zu sein. Kakteen sind prädestiniert für unser Vorhaben. Sie verbrauchen 80% weniger Wasser als vergleichbare Nutzpflanzen. Durch ihre so effiziente Wasserspeicherung müssen wir nicht künstlich bewässern, sondern lassen die Natur den Rest machen. Und auch für die Lederproduktion benötigen wir nur sehr wenig Wasser, sodass wir direkt zu Anfang schon Ressourcen einsparen und einen nachhaltigen Gesamtprozess einläuten. Dieser setzt sich fort, wenn wir den Charakter der Kakteen mit einbeziehen, die sowohl Hitze wie auch Kälte aushalten und resistent natürlichen Fressfeinden entgegnen. Dadurch können wir den Herstellungsprozess zu 100% naturbelassen umsetzen, ohne Pestizide oder Chemikalien zu verwenden. Solch toxische Zusätze sind in die Gerbung von Tierleder oder Färbung von konventionellem Kunstleder leider immer noch eingebunden. Am Ende zählt in unserer Vision nachhaltig zu sein nicht nur das, was wir tun, sondern vor allem das, was wir nicht tun müssen.

Bei beosh leben wir, soweit es irgendwie möglich ist, Nachhaltigkeit. Wir gehen allerdings noch darüber hinaus. Wir setzen auf Authentizität und Schönheit ohne Tierleid. Kaktusleder steht in seiner Haptik, Optik und Wertigkeit Tierleder in keiner Weise nach – dies haben wir uns in vielen Umfragen/Live-Tests durch Feedbacks bestätigen lassen und nehmen die Begeisterung über unsere Alternativmöglichkeit eines pflanzenbasierten, nachhaltigen Leders mit Alltags- und Zukunftssinn als Zeichen, dass wir genau das kreiert haben, wonach du gesucht hast.

Warum Hand-made in Germany?

Bereits mit der Idee meines Taschenlabels beosh stand für mich fest, dass ich nicht nur vegan und soweit wie möglich nachhaltig produzieren, sondern dies auch in Deutschland umsetzen möchte. Natürlich hätte ich auch die Möglichkeit gehabt die Produktion für einen Bruchteil der Herstellungskosten nach Osteuropa oder China zu verlegen, aber auch hier steht der Faktor „Fairness“ an oberster Stelle. Alles andere ist nicht vereinbar mit meinen Werten. Auch wenn mein Label noch im Aufbau ist, kann ich durch diese Entscheidung Arbeitsplätze in Deutschland unterstützen und eine gerechte Entlohnung unter ethischen, fairen Arbeitsbedingungen fördern.

Weitere
Beiträge