beosh – the handbag that hands back

Ozeanschutz
Ozeanschutz

Erstellt am

Was hat es mit der Unterstützung der Organisationen zum Schutz unserer Ozeane zu tun?

 

Wenn wir schon konsumieren, was können wir darüber hinaus noch tun, ausser ein veganes und möglichst nachhaltiges Produkt auszuwählen? Wir können auch etwas wieder gut machen, etwas zurückgeben. Das möchte ich anstossen, indem mit jedem Kauf meiner Tasche ein Anteil in ein Projekt fliesst, was sich dem Schutz und dem Wohl unserer Ozeane verschrieben hat.


Mit beosh möchte  ich jedoch noch einen Schritt weiter gehen. Du erhältst die Möglichkeit, aus drei verschiedenen Organisationen selbst auszuwählen, wohin deine Spende gehen soll. Dafür bekommst du ein schönes Special für deine Tasche, um dich auch immer beim Tragen daran zu erinnern, dass du nicht nur konsumiert hast, sondern auch zurückgegeben hast.

 

Deshalb: beosh – the handbag that hands back

Warum die Ozeane?

Letztes Jahr hab ich die Dokumentation ‚Seaspiracy‘ gesehen, was mich zu tiefst erschüttert hat. Es wird aufgezeigt, wie achtlos wir mit unserem grössten Gut auf dieser Erde, den Ozeanen umgehen. 2/3 unseres Planeten sind mit Wasser bedeckt und diese Meere schenken uns Nahrung, Energie und andere Schätze. Wie unverantwortungsvoll wir wirklich damit umgehen, zeigt die Dokumentation. Vom Delphintöten über die Plastikflut bis hin zur Hochseefischerei.

 

Deshalb habe ich mich entschieden, dass ich einen Teil dazu beitragen möchte, dieses wertvolle Gut zu schützen.

Die drei Organisationen rrreefs, Gesellschaft zur Rettung der Delphine und everwave habe ich bewusst gewählt, weil jeder einzelne Bereich mir am Herzen liegt. Auf der Webseite findest du die wichtigsten Fakten über jedes einzelne Projekt. Gerne kannst du dich natürlich auf deren jeweiligen Webseiten informieren und dann dein Herz entscheiden lassen, wohin dein Anteil fliessen darf und du dadurch wieder etwas zurückgibst!

deshalb: beosh – the handbag that hands back

Weitere
Beiträge